Die Beerdigung

„Von Erde bist du genommen, zu Erde sollst du wieder werden.“ So heißt es am Anfang der Bibel über den Menschen, eine Anspielung auf die Geschichte von der Erschaffung Adams aus Tonerde. Bis heute legen wir unsere Toten meistens in die Erde und sprechen deshalb auch von Be-erdigung. In diesem würdevollen Umgang mit unseren Toten unterscheiden wir Menschen uns von den Tieren und bringen unter anderem damit unsere Menschenwürde zum Ausdruck.
Für uns Christen ist der Tod allerdings nicht das letzte Wort über unser Leben. Aufgrund der Auferstehung Jesu Christi hoffen wir auch für uns auf eine Auferstehung der Toten und auf das ewige Leben. Der auferstandene Christus, der unseren Altar bekrönt, trägt eine Siegesfahne, auf der das Wort aus dem Johannesevangelium steht: „Ich lebe und ihr sollt auch leben!“ (Joh 14,19)
An einer anderen Stelle heißt es in der Bibel in einem alten Gebet, das an Gott, den himmlischen Vater, gerichtet ist: „Lehre uns bedenken, dass wir sterben müssen, auf dass wir klug werden!“ (Psalm 90,12). Zu dieser Klugheit im Angesicht des Todes gehört es, Vorkehrungen zu treffen und über den Ernstfall nachzudenken, nicht nur die nächsten Angehörigen betreffend, sondern auch uns selbst.
Der Kirchhof Groß Glienicke, der einzige Friedhof in unserem Ort, befindet sich in der Trägerschaft der Evangelischen Kirchengemeinde Groß Glienicke. Unser Kirchhof steht aber allen Menschen offen, ganz gleich, ob sie der evangelischen oder einer anderen Kirche oder gar keiner Kirche angehört haben. Wir bieten Ihnen verschiedene Bestattungsformen an, von der Erdbestattung über die Urnenbestattung auf dem Friedhof oder im Kolumbarium bis hin zur Bestattung auf dem anonymen Urnenfeld.
Menschen, die zum Zeitpunkt ihres Todes der evangelischen Kirche angehört haben, haben auch das Recht auf ein kirchliches Begräbnis. Für die Trauerfeiern stehen unsere Dorfkirche (für Verstorbene, die einer christlichen Kirche im Rahmen der ACK angehört haben) oder die Feierhalle zur Verfügung. Bei ganz kleinen Trauergemeinden kann die Abschiedsfeier auch im Kolumbarium durchgeführt werden.