Zur Hauptnavigation springen Zur Suche springen Zum Inhalt springen

5. So. n. Trinitatis - Festzeit: Trinitatiszeit

5. So. n. Trinitatis - Festzeit: Trinitatiszeit
Kernaussage:„Fahre hinaus, wo es tief ist“: Es erfordert Mut und Vertrauen, etwas zu wagen, auch wenn die Erfahrung dagegen spricht. Auch der Glaube ist ein Wagnis – richtet er sich doch auf das Kreuz, das eine Torheit ist in den Augen der Welt.

„Kommt und seht!“ Diese Einladung Jesu gilt uns heute wie den Jüngern vor 2000 Jahren. Von Menschen, die sich in Gottes Dienst rufen ließen, erzählt der 5. Sonntag nach Trinitatis.

 

Der Nomade Abraham, der auf Gottes Wort hin auszieht, und die Fischer, die ihre Netze zurücklassen, Paulus, der durch die Botschaft des Auferstandenen zum Apostel wird, – sie alle sind ganz normale Menschen. Aber sie sind bereit, Altes aufzugeben und mit Gott neue Wege zu gehen. Selbst wenn es unvernünftig scheint. Das ist riskant, denn oft müssen sie Unverständnis und Spott ihrer Umgebung und den Widerspruch ihrer eigenen Familien ertragen. Doch sie dürfen sehen: Die übervollen Netze sind erst der Anfang unzähliger wunderbarer Erfahrungen. Wer Jesus folgt, entdeckt immer tiefer, wo Gott auf Erden Wohnung nimmt.

Gottesdienste

Seit Mai 2020 wieder möglich

Nach neuester Information der EKBO sind Gottesdienste wieder möglich.

Dabei sind Auflagen zu beachten.

Vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelungen werden nach dem 8. Mai wieder Gottesdienste gefeiert.
Auch die Gruppen dürfen nach dem 8. Mai wieder zusammenkommen, sofern die geltenden gesetzlichen Regelungen eingehalten werden und die GKR-Vorsitzende zustimmt. Die Zustimmung holt der für die jeweilige Gruppe Verantwortliche bei der GKR-Vorsitzenden ein.

 

FesttagDatumUhrzeitKollektenzweck
 5. Sonntag nach Trinitatis12. Juli 202010.30 UhrGottesdienst mit Pfrn. Gundula ZachowJugendarbeit
 6. Sonntag nach Trinitatis19. Juli 202010.30 UhrGottesdienst mit Pfr. i. R. Konrad Knolle    Gemeindepfarrdienst
 7. Sonntag nach Trinitatis26. Juli 202010.30 UhrGottesdienst mit Pfr. i. R. Konrad KnolleArbeit mit Kindern
 8. Sonntag nach Trinitatis02. August 202010.30 Uhr

Taizéandacht mit Moritz Gröning

Kirchenmusik

 9. Sonntag nach Trinitatis09. August 202010.30 Uhr

Familiengottesdienst mit Pfrn. Gundula Zachow                                               

Spielplatz

10. Sonntag nach Trinitatis16. August 202010.30 UhrGottesdienst mit Schulpfrn. Ute Hering
11. Sonntag nach Trinitatis23. August 202010.30 UhrGottesdienst mit Pfrn. Gundula ZachowNilsynode
12. Sonntag nach Trinitatis30. August 202010.30 UhrGottesdienst mit Pfrn. Gundula ZachowKirchenrestaurierung

Kollektenempfehlungen der EKBO

Hinweise zu den Hygieneregeln für Gottesdienste

Allgemeine Regeln für die Durchführung von Gottesdiensten und Andachten

Auf der Grundlage der Empfehlungen unserer Landeskirche vom 23. April 2020 hat der Gemeindekirchenrat folgenden Beschluss gefasst:

Vorbehaltlich anderweitiger gesetzlicher Regelungen werden nach dem 8. Mai wieder Gottesdienste gefeiert.
Auch Gemeinde-Gruppen dürfen nach dem 8. Mai wieder zusammenkommen, sofern die geltenden gesetzlichen Regelungen eingehalten werden und die GKR-Vorsitzende zustimmt. Die Zustimmung holt der für die jeweilige Gruppe Verantwortliche bei der GKR-Vorsitzenden ein.

Bitte halten Sie sich konsequent an diese Regeln zum Schutz vor Ansteckung.

Wir sind verpflichtet, diese Regeln einzuhalten, damit unsere Gottesdienste stattfinden dürfen.

Abstand der Teilnehmer*innen:

Der Sitz- bzw. Stehabstand zwischen den Teilnehmenden sollte 2 Meter in jede Richtung nicht unterschreiten. Hausstandsgemeinschaft muss nicht getrennt platziert werden. Jeglicher Körperkontakt (Friedensgruß u. a.) ist zu vermeiden.
 
Mundschutzmasken/Nase-Mund-Bedeckung:

Allen Gottesdienstteilnehmer*innen wird dringend empfohlen, Mundschutz-masken zu tragen. Sie sind jedoch nicht Voraussetzung für die Teilnahme am Gottesdienst, wohl aber fürs Mitsprechen des Psalms und das Singen der Liturgie.
 
Abendmahl:

Weiterhin ist vom Abendmahl abzusehen. Ein Wortgottesdienst ist keine defizitäre Form eines Gottesdienstes.
 
Gesang:

Auf Gemeindegesang soll aufgrund des hohen Infektionsrisikos weitestgehend verzichtet werden. Falls doch dringend Gemeindegesang gewünscht wird, kann dieser nur mit Mundschutz stattfinden. Der Gesang kann aber am besten durch eine/n Kantor*in übernommen werden.
 
Beachten Sie die Anwesenheitsliste.

Tragen Sie sich bitte mit Name, Adresse und Telefonnummer auf unserem Vordruck ein. Dann können wir Sie über eine mögliche Ansteckung informieren. Die Daten werden nach 4 Wochen vernichtet.
Bitte vermeiden Sie den Kontakt mit Gegenständen und Türklinken.
Beachten Sie auch die Hinweisschilder und Markierungen.

Tragen Sie einen Mundschutz.

Benutzen Sie Desinfektionsmittel.

Verzichten Sie auf Rituale.
Auf direkten Kontakt beim Händeschütteln und bei der Verabschiedung müssen wir leider verzichten. Auch die Teilnahme am Abendmahl und das gemeinsame Singen können die Gefahr einer Ansteckung vergrößern.
Bitte nutzen Sie die Kollekte am Ausgang.
Auf die Bank-Kollekte müssen wir verzichten.
Bitte achten Sie auch anschließend draußen darauf, den nötigen Abstand zu anderen einzuhalten.

Konfirmationen im Oktober

Dass unsere Gemeinde stetig wächst, ist auch ablesbar an den Konfirmationsgottesdiensten
die alljährlich bei uns in der Dorfkirche stattfinden.

Wer neugierig ist, sei herzlich eingeladen zu einem Vorstellungsgottesdienst der Konfirmanden.
Der Termin wird rechtzeitig bekanntgegeben und wird um 10.30 Uhr in der Dorfkirche Groß Glienicke stattfinden.

 

Die Konfirmationen finden in diesem Jahr an folgenden Tagen statt jeweils um 10.30 Uhr:

An den ersten beiden Oktoberwochenenden

04. Oktober 2020

10. Oktober 2020

und

11. Oktober 2020.

 

RSSPrint

Letzte Änderung am: 11.07.2020